Stadtteilschule Öjendorf

Die Stadtteilschule Öjendorf STSÖ ist kulturell vielfältig aufgestellt und gut vernetzt im Stadtteil. In der vollgebundenen Ganztagsschule haben 80-90 Prozent der Schüler einen Migrationshintergrund. Sehr wichtig ist der Schule die Vermittlung gemeinsamer Werte wie Respekt und Toleranz. Der Interkultureller Dialog, die Erziehung zu einem lebendigen Demokratieverständnis und zu gesellschaftlicher Teilhabe sind Teil des Schulalltags, zum Beispiel in dem schuleigenen Treffpunkt, der Oase. Hier gibt es einen offenen Austausch über unterschiedliche Religionen. Ein weiterer Schwerpunkt: Die Förderung der Kreativität der Schüler*innen.

Die STSÖ im Musical

Die Stadtteilschule Öjendorf war der erste Standort am Start und begann die Vorbereitungen für das Musical „Planet Billstedt“ mit einer intensiven Projektwoche vor den Sommerferien. Das Projekt Grünes Billstedt mit Hochbeeten und Gemeinschaftsgärten, gesunde und klimafreundliche Ernährung, das Bühnenbild und die Kostüme für das Musical „Planet Billstedt“ und der mit der Klimakrise ernste Hintergrund der Show – all das wurde in Workshops während der Projektwoche bearbeitet. Im Rahmen des Musicals wird die STSÖ zum Zentrum der Wissenschaft und Forschung. Diese Themen sind der Dreh- und Wendepunkt allen Fortschritts dieser Welt. Häufig ist die Wissenschaft die Lösung vieler Probleme. Doch reicht es aus, sich auf die Wissenschaft zu verlassen?

Beete bauen:

Den Schulhof der Schule schmücken wunderschöne Hochbeete, die gleichzeitig auch als Sitzgelegenheiten dienen. Im Rahmen eines Praktikums beim Kultur Palast Nachhaltigkeits- und Gartenexperten Nils hat eine Gruppe Schülerinnen gemeinsam die Beete erbaut. Eine von ihnen ist die 9.-Klässlerin Eiman: „Ich habe das erste Mal ein Hochbeet gebaut und hatte sehr viel Spaß dabei. Im Unterricht haben wir schon mal über Umweltschutz gesprochen, aber es ist nochmal etwas anderes, wenn man dann selbst etwas machen kann.“ Am meisten Freude hatte Eiman am Bepflanzen und Gärtnern. Unterstützt wurden Nils und die Schülerinnen von Paula, die seit 2019 aktives Mitglied bei der Naturschutzjugend Hamburg ist: „Es ist sehr wichtig, dass Kinder bereits in der Schule mit Themen wie Klima- und Umweltschutz in Berührung kommen. Um die Hemmungen zu verlieren und selbst aktiv zu werden, sind praktische Projekte wie das Hochbeete-Bauen hervorragend geeignet.“

Projektwoche:

Die gemeinsam mit der Stiftung Kultur Palast organisierte Projektwoche der Stadtteilschule Öjendorf war ein voller Erfolg. Der renommierte Klimaforscher Frank Böttcher kam für einen Vortrag in den Kronensaal des Kultur Palasts und Politiker*innen und Expert*innen diskutierten bei einer Podiumsdiskussion mit Schüler*innen über Maßnahmen gegen den Klimawandel. Unterdessen liefen in der ganzen Schule die Vorbereitungen für das Stadtmusical „Planet Billstedt“an. Was in den verschiedenen Workshops erarbeitet wurde, haben ein Reporter*innen-Team aus Schüler*innen unter der Leitung von Publizist Heinz-Gerhard Wilkens und der Videokurs der HipHop Academy Hambug unter der Leitung von Jan Karl Beyer festgehalten.

Fotos: Stiftung Kultur Palast

Gefördert im Rahmen des Kultursommers Hamburg und mit freundlicher Unterstützung von:

Kontakt

Die Geschäftsführung und Intendanz der BilleVue liegt in den Händen der Stiftung Kultur Palast Hamburg

Öjendorfer Weg 30a,
22119 Hamburg
Tel.: 040 / 822 45 68 – 0